Fachtagung 2015 der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung im Energiepark

Mit einer neuen Förderrichtlinie sollen die Gemeinden im ländlichen Raum noch gezielter und schneller bei der Umsetzung von Projekten unterstützt werden.

nach unten scrollen, um weiterzulesen

Mit über 470 Teilnehmern fand am 11.06.2015 im Energiepark Hirschaid die jährliche Fachtagung der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung und ihren Ämtern für Ländliche Entwicklung, diesmal unter dem Motto „Starke Gemeinden – starkes Land“, statt.

Die Ämter für Ländliche Entwicklung sind Ansprechpartner und Ratgeber für ländliche Gemeinden. Mit ihren Instrumenten Dorferneuerung, Gemeindeentwicklung, Integrierte Ländliche Entwicklung und Infrastrukturentwicklung betreuen sie in über 1.000 Gemeinden fast 2.400 Projekte und gestalten attraktive Standortbedingungen für 1 Million Bürger.

Eröffnet wurde die Fachtagung durch Maximilian Geierhos, Leiter der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung, gefolgt von einem Grußwort des Ersten Bürgermeisters der Marktgemeinde Hirschaid,  Klaus Homann.

Im Anschluss daran stellte der Bayerische  Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, seine neue Förderrichtlinie zur noch gezielteren Unterstützung der ländlichen Gemeinden bei der Umsetzung von Projekten den Teilnehmern vor. „So helfen wir den ländlichen Räumen, sich für die Herausforderungen der demo-graphischen Entwicklung, des Strukturwandels und der gesellschaftlichen Veränderungen zu rüsten“, sagte der Minister.

B

Der Energiepark Hirschaid als neues Veranstaltungszentrum setzt mit seinem einzigartigen Konzept auf die Organisation und Durchführung von green meetings & events. Als erstes zertifiziertes EU-Green Building und Sieger des Green Building Award 2014 bietet die nachhaltige Aktionsplattform flexibel und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten für Firmenevents, Hausmessen, Produktshows, Tagungen und Konferenzen.

Lesen Sie auch: